SV Alemannia Thalexweiler

8. Spieltag: SV Alemannia – SV Wustweiler 5:0

Die Gäste aus Wustweiler begannen sehr defensiv, was es unserer Mannschaft schwer machte, die Lücke zu finden. So entwickelte sich gegen eine gute stehende Wustweiler Mannschaft ein eher zähes Spiel, bei dem Chancen Mangelware blieben. Nach einem glänzenden Reflex von Torwart Johannes Wagner kurz vor der Halbzeit hätte man sogar mit Pech auch mit einem Rückstand in die Halbzeit gehen können. Im 2. Abschnitt sollte sich dies aber grundlegend ändern. Hilfreich war natürlich die frühe Führung durch Heiko Brill. Dies war der Türöffner für eine fulminante 2. Hälfte, in der unsere Mannen einen schönen Offensivfussball zeigten. Wustweiler agierte nun nicht mehr so defensiv, was die Alemannen kaltblütig zu nutzen wussten. Erst Benny Bollbach, dann Andi Finkler per Foulelfmeter schraubten das Ergebnis schnell auf 3:0. Nun waren alle Messen gelesen und die Gäste ergaben sich in ihr Schicksal. Hochkarätige Einschussmöglichkeiten ergaben sich fast im Minuntentakt. Zwei von ihnen konnten dann noch Marius Fries und Christopher Linn zum verdienten Erfolg für unsere Farben nutzen.Neues Bild

Updated: 23. September 2013 — 15:56

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

SV Alemannia Thalexweiler © 2015 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: