SV Alemannia Thalexweiler

5. Spieltag: TuS Steinbach – SV Alemannia 1:3

2013_1_5Zehn Anläufe hat unsere Alemannia gebraucht, um endlich beim Angstgegner in Steinbach zu gewinnen. Unsere Elf begann konzentriert und übernahm nach einer viertelstündigen Abtastphase das Geschehen. In der 25. Minute schickte der starke Max Herrmann dann Christopher Linn auf die Reise, der überlegt zum 1:0 einschob. Auch hiernach stellte unsere Alemannia das bessere Team mit der reiferen Spielanlage. Kurz vor dem Seitenwechsel fasste sich Tobias Zimmer dann ein Herz und drosch die Kugel aus 20 Metern ans Quergebälk. Christopher Linn reagierte am schnellsten und drückte den Abpraller zur verdienten 2:0-Halbzeitführung über die Linie. Nach dem Seitenwechsel kam der TuS dann besser ins Spiel und übernahm fortan die Initiative. Da unser Abwehrverband aber sicher stand, ging Torgefahr nur nach Standards oder von Fernschüssen aus. In der turbulenten Schlussphase kamen die bis dahin ungeschlagenen Gastgeber dann per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer und setzten in den letzten Minuten alles auf eine Karte. Dies nutzte der eingewechselte Kevin Becker eiskalt aus, als er praktisch mit dem Schlusspfiff aus 40 Metern über den herausgeeilten Keeper zum verdienten 3:1-Endstand vollstreckte. Durch den mitterweile achten (!) Auswärtserfolg in Folge scheint man für das Elefantentreffen mit dem VfL Primstal am kommenden Wochenende gerüstet.

Updated: 13. August 2013 — 10:06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

SV Alemannia Thalexweiler © 2015 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: