SV Alemannia Thalexweiler

17. Spieltag: SV Alemannia – FC Freisen 6:0

Im letzten Spiel des Jahres feierte unsere Alemannia einen ungefährdeten 6:0-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht und konnte sich so im Verfolgerfeld des SV Merchweiler behaupten. Nach 3 Niederlagen in Folge wollte man natürlich Wiedergutmachung und begann entsprechend. Von den 3 Großchancen in den ersten 10 Minuten konnte aber nur eine durch Christopher Linn in Tore umgemünzt werden. Unverständlicherweise riss dann etwas der Faden und bis zur Halbzeit plätscherte die Partie vor sich hin. Es gab nur noch eine erwähnenswerte Szene, in der Stephan Ugla per Kopf das 2:0 markierte. Nach dem Wiederanpfiff setzte sich die einseitige Partie mit dem Unterschied fort, dass unsere Mannen jetzt wieder konzentrierter zu Werke gingen und auch spielerisch zu überzeugen wußten. Chancen im Minutentakt waren die logische Konsequenz. Binnen weniger Minuten schraubten dann Marius Fries und Christopher Linn mit jeweils 2 Treffern das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Die letzten 20 Minuten ließ man es dann etwas langsamer angehen, kontrollierte Ball und den sich aufgebenden Gegner und landete am Ende einen verdienten Sieg.Neues Bild (1)

Updated: 26. November 2013 — 09:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

SV Alemannia Thalexweiler © 2015 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: