SV Alemannia Thalexweiler

SV Bildstock – SV Alemannia 2 3:1

Wie schon öfters in der Vergangenheit stand man am Ende mit leeren Händen da und musste feststellen, dass man eigentlich nicht schlechter war als der Gegner. Auch wenn der Gegner noch um den Aufstieg spielt, sah man über dies über die gesamte Spieldistanz nicht. So machten mal wieder die Mehrzahl an individuellen Fehlern den Unterschied und hier war unsere Truppe leider im Vorteil. Zwei Nachlässigkeiten im Defensivverbund nutzte die Hellas eiskalt aus und führte zur Pause verdient mit 2:0. Nach der Pause war man das dominante Team, vermochte die sich bietenden, teilweise sehr guten Einschussmöglichkeiten aber nicht zu nutzen. So kam es, wie es dann oft passiert, dass der Gegner einen klugen Konter fährt und zu seinem nächsten Treffer kam. Auch wenn die Platzherren mittlerweile durch eine Rote Karte dezimiert waren, bedeutete der 3. Treffer natürlich die Entscheidung. Unsere Truppe gab sich allerdings immer noch nicht geschlagen und mühte sich unverdrossen, doch mehr als der Ehrentreffer durch Max Kühn sollte an diesem sonnigen Tage nicht mehr herausspringen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
Updated: 11. Mai 2015 — 14:00
SV Alemannia Thalexweiler © 2015 Frontier Theme
Return to Top ▲Return to Top ▲
%d Bloggern gefällt das: