SV Alemannia Thalexweiler

Rückblick Aktive (22.05.2016)

SV Alemannia Thalexweiler   FSV Jägersburg 2 Ergebnis  Verbandsliga   Herren   22.05.2016

SV Alemannia – FSV Jägersburg 2                                      1:0

Zum Saisonfinale schaffte man den sechsten Erfolg in Serie und verabschiedet sich mit einem guten 4. Tabellenplatz in die Sommerpause. Im Gegensatz zu den Vorwochen konnte man jedoch nicht vollends überzeugen und so lief die Partie eher unter dem Motto „Sommerkick“. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass für die Gäste noch der Abstieg auf dem Spiel stand. So spielte sich das Geschehen vornehmlich im Mittelfeld ab und Torchancen blieben Mangelware. Erst Mitte des zweiten Durchgangs erwachten beide Teams und sofort standen beide Keeper im Mittelpunkt. Zwar konnten man immer noch nicht von „Hochkarätern“ sprechen, doch die Fans waren schon für wenig dankbar. Als sich alle Beteiligten schon mit dem torlosen Unentschieden anzufreunden begannen, schlugen die Alemannen dann doch zu. Marius Fries hielt nach einer Ecke aus 17 Metern einfach drauf und Pascal Petry staubte unhaltbar für den FSV-Schlussmann ab. Für die tapfer kämpfenden Gäste war dies der Genickschlag und so waren sie zu einer Schlußoffensive nicht mehr in der Lage.


SV Alemannia Thalexweiler 2   SV Furpach 2 Ergebnis  Bezirksliga   Herren   22.05.2016

SV Alemannia 2 – SV Furpach 2                                              2:3

Gegen die abstiegsbedrohten Gäste war man mal wieder das bessere Team ohne am Ende etwas Zählbares in Händen zu halten. Die Anfangsviertelstunde war gut und man lag durch einen schönen Treffer von Tim Andres verdient in Führung. Doch dann nahm man sich eine 20minütige kollektive Auszeit und lag durch 3 völlig unnötige Gegentore fast aussichtslos hinten. Der Anschlusstreffer durch einen von Matze Heinrich verwandelten Foulelfmeter brachte dann wieder etwas Hoffnung. Nach dem Wiederanpfiff wurde das Match immer ruppiger. Unsere Elf übernahm nun vollends die Kontrolle und hatte gleich mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, doch die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Gehäuse fehlte. Aber auch auf der anderen Seite hatten die Gäste des Öfteren die Möglichkeit, die Partie zu entscheiden, doch auch ihnen versagten die Nerven. Am Ende blieb es beim nicht ganz unverdienten Sieg der Furpacher, der unserer Elf in der Abschlusstabelle einen alles in allem enttäuschenden 11. Tabellenplatz bescherte.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
Updated: 24. Mai 2016 — 10:46
SV Alemannia Thalexweiler © 2015 Frontier Theme
Return to Top ▲Return to Top ▲
%d Bloggern gefällt das: